Nepos Villae: die Schatztruhe des Valpolicella

Facebook
Twitter
LinkedIn
Nepos Villae die Schatztruhe von Valpolicella

Nepos Villae ist eine kleine Schatzkiste von Valpolicella , inmitten der Weinberge wie ein Diamant; eine Realität, die mit einem Oxymoron interpretiert werden kann: der sich drehenden Seele, die mit den Qualitäten einer alten Dame einhergeht: fähig, tapfer und weise.

Meister der edlen Weine, Kinder des bedeutendsten Weinanbaugebietes Italiens, Nepos Villae spiegelt die Dogmen der Entstehung von Klassische Valpolicella . „Wir glauben an Tradition“, sagt er Gianfranco Ruffo , Mitbegründer des Weingutes zusammen mit Bruder Gilberto und von Sohn Francesco : Ihre Philosophie folgt der jahrhundertealten Tradition, keine Frage.

Das Weingut Nepos Villae befindet sich in Villa von Negrara , ein kleiner Teil der gleichnamigen Gemeinde in der Valpolicella Classica, einem mit a . gekennzeichneten Gebiet kräftige thermische Exkursion die kalkreiche Böden lobt und die Gewinnung hervorragender Rotweine begünstigt. Im Unternehmen betreiben wir den klassischen Anbau a doppelte Pergola von Veronese mit Reihen von mindestens 3,80 Metern und Begrünung, die aus dem Anbau von Kräutern zwischen den Reben besteht; Auf diese Weise wird ein biologisches Gleichgewicht zwischen Mikroorganismen und dem Boden hergestellt, eine Technik, die auch in Obstgärten sehr beliebt ist.

Im Negrar-Tal entstehen Trauben mit einer eher ausgeprägten aromatischen Komponente, die an schwarze Wildfrüchte erinnern, während in Fumane, einer Nachbargemeinde, die Note der Schwarzkirsche zwischen den Trauben vorherrscht, in Marano, einer weiteren Gemeinde im Valpolicella, dagegen die vorherrschende Aromatizität ist die aromatische Kirsche.

Die Trauben des Weinguts Nepos Villae geben langlebige und charmante Weine , werden nur wenige Flaschen produziert, etwa zwanzigtausend im Jahr, die nur für den Nischenmarkt bestimmt sind. Bizarr ist das Kleid, das die Website trägt, gebrandet mit einem Titelbild mit zwei starken jungen tätowierten Armen. «Mein Sohn hat sich vor ein paar Jahren dazu entschlossen, einen hawaiianischen Stamm zu tätowieren und so haben wir uns entschieden, es als Referenzbild für unsere Website und unseren Keller zu verwenden. Sie will die Tradition der Vorfahren mit den neuen Generationen verbinden».

Es stellt sich eine Frage: Was bedeutet Nepos Villae? Nepos bedeutet wörtlich Enkel , also die Generationen, die im Laufe der Zeit aufeinanderfolgen; von Villa , angeben der kleine historische Weiler in der Gemeinde Negrar, umgeben von einer Handvoll Häusern, wo sich das Familienweingut befindet.

Villa, Waffen und Herz , genau angeben, was wir sind», erklärt Gianfranco. „Das Wappen steht für die Belegschaft, hier wird alles von Hand angebaut“ und das Herz erinnert an die Liebe zu diesem edlen Rohstoff: Trauben .

Es gibt daher eine Geschichtlichkeit, eine Umgebung, eine Provenienz, die einen zukünftigen Weg anzeigen, einen Weg, der aus der Vergangenheit einer Tradition stammt, die Nepos Villae begleitet. Wir sehen daher die Absicht, die durch den Weinbau symbolisierte Tradition an die Moderne der neuen Generation weitergeben zu wollen, eine in die Zukunft projizierte Vergangenheit.

Die Familie Ruffo wurde als Traubenlieferant geboren und beschloss erst 2017, den beschwerlichen Weg zur Produktion großer Weine zu gehen.

Auf dem Feld wird eine sorgfältige und sorgfältige Auswahl der Trauben durchgeführt, die später zu Amarone, Ripasso und Valpolicella Superiore werden. «Die einzelnen Trauben werden mit dem Refraktometer auf ihren Zuckergehalt analysiert, Rebstock für Rebstock», erklärt Gianfranco. Dies ist dank der reduzierten Rebfläche möglich und garantiert beste Qualität.

Das Weingut Nepos Villae produziert drei Arten von Weinen: den unbestrittenen König : Amarone, der klassische Superiore und der klassische Ripasso superior.

Für die Herstellung von Amarone werden nur die Trauben mit dem höchsten Zuckergehalt verwendet, die Erntezeit wird von den klimatischen Bedingungen beeinflusst, wird aber in der Regel in die zweite Septemberhälfte gelegt. Unmittelbar nach der Ernte beginnt die Ruhe in besonderen Tempeln; hier bleiben die Trauben bis Januar dort, wo sie gepresst werden.

Die Veredelung von Amarone erfolgt in Eichenfässern seit mindestens 5 Jahren ; Am Ende dieses Zeitraums erfolgt die Abfüllung und weitere 3-4 Monate Ruhezeit, bevor der Verkauf fortgesetzt wird.

Nach der Gärung des Amarone werden seine Schalen über den Valpolicella Classico Superiore geleitet, der so zu „Ripasso“ wird, einem Wein, der aus einer präzisen Verarbeitungstechnik stammt. Es folgt eine etwa 6-monatige Reifung in Eichenfässern, gefolgt von der Abfüllung.

Die Etiketten die die Flaschen bedecken sind einfach, aber mit einer starken Wirkung, die Wirkung von einem Einfachheit das drückt höchste Eleganz aus.

In der Mitte der Etiketten befindet sich eine Schrift in lateinischen Buchstaben, die einen Cluster bildet.

Was die Namen der Weine angeht, wurden eher symbolische Nomenklaturen gewählt, um sie anzusprechen: echte Toponyme, für Amarone wählten wir „Campo di Villa ”, Der Weinberg befindet sich hinter dem Haupthaus; der Classico Superiore hingegen wird mit den Worten „Contra del Tono “ Der Ort, der nicht mehr existiert, aber auf einer alten Karte von 1750 im Besitz der Familie Ruffo gezeigt wird und einen anderen kleinen Weiler in der Nähe von Villa anzeigt; „Strada Campiona „, Der für den Ripasso gewählte Name bezieht sich auf eine Straße römischen Ursprungs, die das Negrar-Tal mit dem Val Pantena .

Es werden Verkostungen organisiert, die nicht nur diese hervorragenden önologischen Meisterwerke als Protagonisten sehen, sondern auch Käse wie Monte Veronese , Prinz dieses Landes, der, wenn frisch, Classico Superiore und Ripasso, wenn gewürzt, statt Amarone begleiten kann. Kombinationen, die es uns ermöglichen, die Funktion von Wein zu verstehen, wenn er mit einem bestimmten Lebensmittel kombiniert wird.

Der Keller ist von Donnerstag bis Sonntag für die Öffentlichkeit zugänglich; Für die reichhaltigen und reichhaltigen Verkostungen ist eine telefonische Reservierung erforderlich. Was sind die Empfindungen am Gaumen, frage ich – «Ich spüre die Landschaft im Inneren, wenn ich meinen Wein verkoste», antwortet Gianfranco mit leuchtenden Augen.

Die Düfte der Erde und die aromatischen Noten von frische rote Beere benennen die Rezension mit seinem samtiger und geschmeidiger Geschmack , während der Hauch von schwarzem Pfeffer aus dem umhüllender Geschmack unterscheidet stattdessen die Amarone . Gianfranco bietet sich an, mich durch die gepflegten Weinberge zu begleiten; Ich gehe und verliere für einen Moment den Verstand im Grün der Wiesen und den noch unreifen Trauben.

Die Julisonne brennt in diesem Negrartal, aber es ist mir egal, mich zu verbrennen, ich weiß, dass ich zwischen den schönsten Weinbergen der Welt wandere.

https://digustoingusto.it/vini/mauro-dibarbora/nepos-villae-lo-scrigno-della-valpolicella/

In Verbindung stehende Artikel: